Die Vergangenheit hinter sich lassen – der Zukunft entgegenschauen

By September 21, 2018 März 5th, 2019 Haus der Chance

Zwei gefährdete junge Menschen bauen dank dem Haus der Chance ein neues Leben auf.

Im März haben wir die Geschichte von Petra * & Miroslav * erzählt, Geschwister, die zu einem kritischen Zeitpunkt ihres Lebens in das Haus der Chance in Serbien gekommen sind, um sich vor ihrem gewalttätigen Vater zu schützen. Achtzehn Monate später haben sie beide enorme Fortschritte gemacht und haben die Chance genutzt, ihr Leben zum Besseren zu verändern und freuen sich auf eine Zukunft voller Möglichkeiten. Beide hatten während des größten Teils ihres Aufenthalts im Haus einen Arbeitsplatz und lernten die nötigen Fähigkeiten, um ein eigenständiges Leben führen zu können.

Miroslav war der erste, der Ende Mai 2018 seine Flügel ausbreitete und das Haus verließ. Er arbeitete den ganzen Sommer über in Kroatien. Im August hatte Petra die Gelegenheit, an einem Austauschprogramm teilzunehmen, bei dem fast 40 gefährdete Jugendliche aus Serbien und Kroatien zwei Wochen lang an der wunderschönen kroatischen Küste zusammenkamen. Diese Zeit war für Petra besonders prägend. Sie lernte, aus sich selbst herauszukommen und sich mit anderen Jugendlichen anzufreunden, die sie noch nie zuvor getroffen hatte – und Spaß dabei zu haben! Für jemanden, der von Natur aus sehr schüchtern ist, war das ein enormer Fortschritt. Sie konnte auch Miroslav wiedersehen, der sie während ihrer Zeit in Kroatien besuchte.

Miroslav und Petra schmieden Pläne für den nächsten Lebensabschnitt und wollen gemeinsam in eine Wohnung ziehen, wenn Miroslav aus Kroatien zurückkehrt. All dies wäre ohne die Unterstützung des Hauses der Chance nicht möglich und macht deutlich, was selbst ein wenig Sicherheit und Geborgenheit, Unterstützung und Beratung für junge Leute bewirken kann, die eine helfende Hand brauchen, um sie auf einen besseren Weg zu führen.

Erfahren Sie mehr über das Programm Haus der Chance.

* Name geändert, um die Anonymität zu schützen.