Vom Selbstmordversuch zu einem erfüllten Leben!

By Januar 10, 2019 Haus der Chance

Sebastijan hatte eine schwierige Kindheit. Seine Eltern ließen sich scheiden, als er noch sehr klein war. Er zog mit seiner Mutter und seiner Schwester zu dem neuen Freund seiner Mutter. Leider akzeptierte dieser Sebastijan nicht und forderte ihn eines Tages auf, sein Haus zu verlassen. Sebastijan musste zu seinem Vater ziehen, der Alkoholiker war und in furchtbaren Verhältnissen lebte. Sie hatten weder heißes Wasser noch Brennholz und oft sehr wenig zu essen. Das Haus war alt, voller Müll und sehr feucht. Sebastijan stritt sich oft mit seinem Vater.

An einem Punkt wurde es so schlimm, dass er versuchte, Selbstmord zu begehen. Zum Glück überlebte er. Kurz darauf hörte er vom Programm Haus der Chance und schloss sich dem Programm an. Von da an ging es aufwärts mit Sebastijan. Mit der Unterstützung und Ermutigung der Hauseltern lernte er zu kochen, zu reinigen und auf seine Gesundheit (Epilepsie) zu achten. Und es ging ihm langsam auch psychisch besser. Er arbeitete daran, positive Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen und neue Freunde zu finden.

Sebastijans Traum war es, Kellner zu werden und alleine zu leben. Er wechselte ein paar Jobs, um sich seinen Traum erfüllen zu können. Nachdem er anderthalb Jahre im Haus der Chance gelebt hatte, nahm Sebastijans Traum Gestalt an. Er fing an, als Kellner zu arbeiten und fand eine Wohnung. Sebastijan lebt seit über einem Jahr seinen Traum, ist glücklich und stolz auf sich und liebt sein Leben!