Kampfgeist

By Februar 28, 2020 April 17th, 2020 Haus der Chance

Zu sagen, dass Marko* eine unglückliche Kindheit durchgemacht hat, wäre eine deutliche Untertreibung. Marko wurde Anfang 2000 in Varaždin, Kroatien, geboren und war Zeuge der vielen Schläge, die seine Mutter fast täglich von seinem betrunkenen Vater erlitt. Im Alter von sechs Jahren begann der sexuelle Missbrauch. Marko ertrug diese Hölle, bis seine Mutter entdeckte, was geschah, und mit ihrem kleinen Jungen endlich aus dem Haus der Familie floh, um Zuflucht in einem Frauenhaus zu finden. Die Eltern wurden rechtlich geschieden und Markos Vater kam wegen Kindesmissbrauch ins Gefängnis.

Markos Mutter traf einen anderen Mann und heiratete ihn. Markos Stiefvater akzeptierte ihn nie, weil er nicht sein leiblicher Sohn war. Marko fühlte sich wieder abgelehnt. Er war depressiv und wollte nicht mehr zur Schule gehen. Der soziale Dienst beschloss, dass Marko in ein Jugendheim gehen sollte. Marko hasste den Ort und floh regelmäßig aus dem Haus. Im Alter von sechzehn hatte er bereits in drei verschiedenen Heimen und bei zwei Pflegefamilien gewohnt. Dies war eine sehr stressige Zeit in Markos Leben – aufgrund seines Schmerzes und seiner Depression fing er an, sich selbst zu verletzen. Er fragte sich oft: “Warum wurde ich überhaupt geboren?” Marko absolvierte die Schule, musste dann aber die Pflegefamilie verlassen. Da er nirgendwo sonst hin konnte, lebte er zwei Jahre lang bei seiner Mutter und seinem Stiefvater. Das Leben war weiterhin gefüllt von Kämpfen, Unruhe und Streit. Schließlich zog Marko aus und lebte auf der Straße.

Dann hörte er von dem Haus der Chance und schloss sich dem Programm an. Marko sehtn sich nach einem Neuanfang und im Haus wird er genau das haben können. Trotz aller Schläge, die Marko erlitten hat, besitzt er genug Kampfgeist, um für seine Zukunft zu kämpfen. Danijela, die Hausmanagerin, sagt: „Wir sind beeindruckt von seiner positiven Lebenseinstellung trotz allem, was ihm passiert ist. Er mag keinen Alkohol wegen seiner Erinnerung an seinen Vater. Er möchte arbeiten und unabhängig werden. Er will beweisen, dass er es wert ist.“ Das Haus der Chance-Team wird ihn dabei unterstützen. Und obwohl Markos Kampf um ein neues Leben gerade erst beginnt, hat er Hoffnung darauf, dass ihm bessere Zeiten bevorstehen.

* Name geändert